Diese woche, vom 19. Oktober bis 24. Oktober 2020

 

Montag: Frucht bis am frühen Abend, danach Blatt.

Dienstag: Blatt bis Mittag.

Mittwoch: Fruchttag.

Donnerstag: Fruchttag.

Freitag: Frucht bis späten Vormittag, danach Wurzel.

Samstag: Wurzeltag.

 


Monatstreffen Oktober

Das Monatstreffen am 5. Oktober war unter Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen wie Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen des Raumes, sowie den zugewiesenen Sitzplätzen mit genügend Abstand, sehr gut organisiert. Zusätzlich wurde während des Vortrages der Raum mehrmals gelüftet.

Auch die erweiterten Regeln des Hauses mit maximal 50 Personen konnte eingehalten werden. 

 

43 Personen lauschten dem spannenden Vortrag von Gärtnermeister und Gartenplaner Ing. Martin Mikulitsch. Er referierte über die verschieden Gartenarten und deren Bepflanzungen. In den nächsten Tagen gibt es wie immer die Mitschrift dieses Vortrages. 

 Mehr …

 

Kartoffelernte und die richtige Lagerung

Kartoffeln bewahren Sie nach der Ernte oder nach dem Kauf am besten in einem Beutel aus Leinen oder Jute auf. Alternativ gehen auch geschlossene Holzkisten oder ein Weidenkorb. Es muss auf jeden Fall Luft an die Knollen kommen und trotzdem dunkel sein, da die Kartoffel sonst anfängt zu keimen.
Kartoffeln brauchen zwar einen kühlen Platz, doch in den Kühlschrank gehören sie nicht. Sind die Temperaturen höher als 10 Grad, keimen die Knollen schnell aus. Außerdem geht die Feuchtigkeit verloren, so dass sie verschrumpeln. Kälter als 4 Grad darf es auch nicht sein, denn dann wird die Stärke in Zucker umgewandelt und der Geschmack der Kartoffeln verändert sich unangenehm

Mehr ...

Der Frühling im Garten beginnt jetzt

  • Arbeiten im Herbst
  • Vorbereitung der Frühlingsblüher 
  • Pflanzzeit für Stauden
  • Rosen vorbereiten und zurück schneiden
  • Stauden
  • Samenstände

Mehr ...

Schreiben Sie die Erfolgsgeschichte des Vereines mit und werden Sie mit 15 € Mitglied im Obst- und Gartenbauverein

Die Verlegung des Botanischen Gartens von dem Standort neben der Landesregierung in den Steinbruch am Fuße des Kreuzbergls in der Kinkstraße zog viele Interessenten, Pflanzenliebhaber und damit auch Helfer an. Es bildete sich ein Kreis um Gartenarchitekt Ing. Franz Müller, dem Leiter des Botanischen Gartens und dem ehrenamtlichen Mitarbeiter, Johann Örtl. Hier entstand der Gedanke zur Gründung eines Vereins.

 

So kam es am 18. Feber 1954 zur Gründung des Obst- und Gartenbauvereins Klagenfurt. Der Grundgedanke war die Beratung und Schulung der Obst- und Gartenbautreibenden in allen zeitgemäßen Fragen mit Austausch und Vermittlung praktischer Erfahrungen und wissenschaftlichen Errungenschaften.

 

Der Verein hat 270 Mitglieder. In monatlichen Treffen werden Fachvorträge organisiert. Fachleute Gärtner und Netzwerkpartner sowie ein eigener Fachbeirat unterstützt die Mitglieder bei den vielfältigen Fragen des Obst- und Gartenbaus. Weiteres steht kostenlos eine umfangreiche Bibliothek zur Verfügung. Exkursionen und kostenlose Baumschnittkurse runden das Angebot ab.

 

Um 15 € pro Jahr können Sie Mitglied des Obst- und Gartenbauverein Klagenfurt werden und schreiben so die Erfolgsgeschichte des Vereins weiter.

 

Mitglied werden und sich anmelden